Telefonanlage bis 80 Telefone mit CTI

Veröffentlicht:

Für ein Innovatives Unternehmen in der Region haben wir eine Modulare Telefonanlage für bis zu 80 Teilnehmer mit CTI Integration aufgebaut.

Die Telefonanalge:
Als Basis wurde eine Anlage der Fa. Agfeo   AS 45 gewählt.
Auf Grund der benötigten Ports ( Telefone im Büro ) wurden 2 Anlagen Kaskadiert ( zu einer Anlage zusammengeschaltet). Dieses kaskadieren der Anlagen hat zur Folge, dass man nicht 40 Endgeräte sondern je nach Bestückung der Anlage bis zu 80 Endgeräte (Telefone) anschließen und betreiben kann.
Telefonanlagen der Fa. Agfeo werden in Deutschland gebaut und sind sehr flexibel und  zuverlässig.

Bild der AS 45

Um an diese Anlagen Geräte (Telefone) anschließen zu können werden Module oder Baugruppen in die AS 45 montiert. Jede Anlage kann bis zu 5 Baugruppen / Module aufnehmen.

Mögliche Baugruppen und Module sind:
S2M Modul mit 20 externen Sprachkanälen ersetzt 10 NTBA’s
Je nach Netzbetreiber erhebliche Einsparungen bei den Grundgebühren
Mehr interne Teilnehmer bei mehr externen Leitungen (je nach Ausbau)

So Modul 540 Das S0-Modul 540 verfügt über vier schaltbare ISDN-Anschlüsse. Geeignet für den ISDN Amtsanschluss extern und intern für AGFEO Systemtelefone

UP0 Modul Das UP0-Modul 508 besitzt acht Anschlussmöglichkeiten für AGFEO UP0 Systemtelefone.

T-Modul 508 Das T-Modul 508 besitzt acht interne Ports für analoge Nebenstellen mit CLIP-Funktion.

LAN Modul 508 / LAN Modul 510
Das LAN-Modul bietet 8 Anschlüsse ( IP Nebenstellen Protokoll ASIP) für das AGFEO Systemtelefon ST 40 IP oder andere SIP Endgeräte. Die Anbindung des Telefons erfolgt über das Computernetzwerk.

Bild der Module

Es sind noch weitere Module verfügbar, unter anderem auch zum Steuern der Hauselektronik mit z.B. EIB oder zur Anbindung der Alarmanlage etc.

Für dieses Projekt wurde eine Mischung der vorgenannten Module verwendet um ca. 35 Digitale Endgeräte so wie 12 Fax und andere Analoge Endgeräte an die Telefonanlage an zu schleißen.

Als Systemtelefon wurde das ST 21 und ST40 gewählt und aufgestellt.
Diese Systemtelefone bieten einem eine Vielzahl von Möglichkeiten der Erweiterung so wie der Integration in den laufenden Arbeitsprozess, damit Telefonieren noch mehr Spaß macht und auch noch effektiver ist.

Bild ST 40

Neben den zu erwartenden Funktionalitäten einer Telefonanlage bietet die AS 45 von Agfeo viele weitere Funktionalitäten und natürlich auch die Computerintegration.

Im Lieferumfang ist TK-Phone – ein eigenständige CTI-Anwendung enthalten. Zusätzlich bieten aktuelle ISDN-Anlagen von AGFEO eine TAPI-Schnittstelle und sind damit offen für beliebige handelsübliche TAPI-fähige Windows-CTI-Anwendungen.

CTI:
Über den Monitor und die Maus des PCs kann das Telefon bequem und schnell bedient werden. Alle Telefonanrufe werden in einem geeigneten Programm angezeigt. Auch die Eingabe einer gewünschten Telefonnummer und die Wahl über den PC ist kinderleicht. Vom Telefon braucht man nur noch den Hörer abnehmen. Allen ISDN-TK-Anlagen liegt das Softwarepaket TK-Soft bei, das die CTI-Lösung (TK-Phone) enthält. Ferner verfügen alle AGFEO ISDN-TK-Anlagen ab der Basic-Line plus über die TAPI-Schnittstelle

Die TAPI-Schnittstelle ist mehrplatzfähig und ermöglicht somit Netzwerklösungen für den professionellen Büroeinsatz
Zu diesem Zweck ist ein CTI Server mit LAN CAPI aufgestellt worden.
Mit einer Zusatzlizenz können jetzt auch sämtliche Kontakte aus anderen Software Programmen benutzt und gewählt werden (Integration in z.B. Outlook).
Natürlich gibt es eine Integration in vorhandene EAP Buchhaltungssysteme. Wenn der Kunde anruft können wir Ihn persönlich begrüßen und sehen auf dem Bildschirm die entsprechenden Daten.

Um den Komfort ab zu runden wurden in verschiedene Telefone Bluetooth Module verbaut um handelsübliche Bluethooth Headsets anschließen zu können.

DECT:
Außerdem wurde ein DECT Sender montiert und in die Anlage integriert Die AGFEO DECT S0-Basisstation ist ein externes DECT Sende-/Empfangsteil. Es kann über ein Standard-ISDN-Anschlusskabel am internen S0-Anschluss einiger AGFEO ISDN TK-Anlagen betrieben werden.
An der DECT-S0-Basis können bis zu acht AGFEO System-Handys oder andere DECT-Geräte, die den GAP-Standard erfüllen, angeschlossen werden. Maximal vier dieser schnurlosen Telefone können gleichzeitig eine Gesprächsverbindung aufbauen. Auf Grund der S0-Anschlusstechnik können die DECT-S0-Basen
- ISDN-Bus bis zu 150 Meter und
- bei Punkt-zu-Punkt Verkabelung bis zu 800 Meter entfernt von der TK-Anlage positioniert werden.

Bild DECT50

So hat der Kunde eine Modulare auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Telefonanlage bekommen die sich auch weiterhin an seinen Bedürfnissen orientiert und nicht das nur Budget belastet.
Diese Anlage funktioniert auch wenn sämtliche Server und PC im Hause versagen!

Wenn Sie auch eine Telefonanlage benötigen kontaktieren Sie uns wir erstellen Ihnen ein nach Ihren Bedürfnissen ausgerichtetes Angebot.
Wir können Ihnen auch gerne reine VoIP Telefonlösungen anbieten.

Schubert IT GmbH
Störtebekerstr. 13
27283 Verden

Fax
04231 / 9566014

Zurück